„Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.“

Mein Name ist Nicole Heßmert und ich bin 41 Jahre jung. Zu meiner Familie gehören 6 Hunde sowie ein Dauerpflegehund, mein Seelenpferd und 3 Ponys, 2 Alpakas, 3 Zwergziegen sowie ein Hahn mit seinen Hühnern. Zudem nehme ich stetig ehemalige rumänische (Straßen-)hunde zeitweilig in die Familie und auf der Pfotenranch auf, um ihnen mit „Island of HOPE Tierschutzverein e.V.“ einen Weg in ein neues, besseres Leben zu ermöglichen. Dieser Verein ist mein Herzensprojekt und mein soziales Engagement im Tierschutz.

Nach einem abgeschlossenem Sportstudium, diversen Erfahrungen im PR-Bereich und einer Tätigkeit als Führungskraft im Fundraising entschied ich mich, meinen Lebensweg zu verändern. Im Jahr 2012 startete ich bereits nebenberuflich als Mensch-Hund-Coach. Ursprünglich war es mal mein Traum, Verhaltensbiologie zu studieren. Aus diversen Gründen wurde es doch Sport, neben den Tiere meine damalige 2. Leidenschaft. Seit Beginn meiner Tätigkeit als Mensch-Hund-Coach wuchs der Erfahrungs- und Wissensschatz stetig weiter. Und damit auch der Wunsch danach, meinen ursprünglichen Traum doch noch zu realisieren, mit Tieren zu arbeiten und mich damit selbstständig zu machen. 2017 kündigte ich meinen Job als Führungskraft und gründete die Pfotenranch Rureifel. Heute ist mein „Beruf“ nicht mehr nur eine Arbeit, sondern meine Leidenschaft und mein Leben!

Regelmäßige Fortbildungen, Seminare und Vorträge bei namhaften Referenten wie Thomas Baumann, Michael Grewe, Sophie Strodtbeck, Günther Bloch, Nadin Matthews mit Team u.v.m. sichern nicht nur ein kompetentes Training, sondern stillen auch mein Bestreben nach besserem Verständnis für meine Kunden – mit Fell sowie auch ohne – sowie meinen Anspruch auf stete Verbesserung, Optimierung und Ergänzung meiner Arbeit.

Mein Bestreben ist es, die Hunde sowie Ihre Halter und deren Bedürfnisse besser zu verstehen, die gegenseitige Kommunikation zu optimieren und somit ein harmonisches zusammenzuleben zu erreichen. Genau hierbei möchten wir mit unseren Trainings in der Hundeschule der Pfotenranch unseren Kunden helfen. In unserer Hundetagesstätte/-pension sollen sich die Hunde wohl fühlen, wenn ihre Zweibeiner arbeiten oder in Urlaub fahren und sie nicht mitnehmen können. Wir streben danach, den Hunden eine gute Zeit ohne Ihre Besitzer zu bescheren und bieten durch unsere kleine und mit max. 12 Hunden überschaubare Anzahl von Gästen eine individuelle Betreuung. Unsere „tierischen Events“ bieten den Mensch-Hund-Teams eine abwechslungsreiche und spannende Freizeitgestaltung.

Neugierig geworden? Sie sind herzlich eingeladen, uns und unsere Arbeit kennenzulernen! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Ihre Nicole Heßmert mit Team

Ein Team, ein Ziel

Das Pfotenranch-Team besteht aus Menschen, die genau wie ich das Ziel verfolgen, mit Tieren harmonisch zusammen zu leben. Die artgerechte Versorgung unserer Tiere – einschließlich der Gasthunde, welche für die Dauer ihres Aufenthaltes zur Familie gehören – steht im Mittelpunkt auf der Pfotenranch. Wir sind ein Team, welches Hand in Hand zusammen arbeitet. Ein freundschaftliches Miteinander sorgt für eine familiäre Atmosphäre.

Nicole Heßmert

Nicole lebt als Inhaberin der Pfotenranch Rureifel auf dem Hof. Sie leitet die Hundepension/-tagesstätte, die Hundeschule und ist zudem für die gesamte Verwaltung zuständig.

Nicole verfügt über die notwendigen Sachkundenachweise sowohl für die Hundehaltung (TierSchG §11 Abs. 1 Nr. 8a), die Hundeausbildung (TierSchG§11 Abs. 1 Nr. 8f) sowie den Tierschutz (TierSchG § 11 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5).

Sarah Wibbeke

Sarah gehört seit Mitte 2020 zum Team. Sie kümmert sich mit um das Wohl der Gasthunde in der Pfotenpension/-tagesstätte der Pfotenranch, hilft bei der Versorgung der restlichen tierischen Hofbewohner und unterstützt außerdem als Mensch-Hund-Coach sämtliche Trainings der Hundeschule der Pfotenranch.

Sarah verfügt ebenfalls über die notwendigen Sachkundenachweise sowohl für die Hundehaltung (TierSchG §11 Abs. 1 Nr. 8a) als auch die Hundeausbildung (TierSchG §11 Abs. 1 Nr. 8f).

Zu Sarah gehört ihr Hund Bolt. Sarah versorgt nicht nur durch ihre Arbeit auf dem Hof unsere rumänischen Schützlinge von Island of HOPE, sondern sie engagiert sich auch ehrenamtlich indem sie bei dem Training der Hunde unterstützt.

Sarah Dammers-Petz

Die „zweite“ Sarah gehört seit April 2021 zum Team und unterstützt hauptsächlich als Bürokraft bei der Verwaltungsarbeit. Als gelernte Tierpflegerin und mit rund 13-jähriger Berufserfahrung in diesem Bereich, hilft sie jedoch teilweise auch in unserer Hundepension/-tagesstätte aus.

Sarah hat aktuell keinen eigenen Hund. Sie ist jedoch als Vorstandsmitglied von „Island of HOPE Tierschutzverein e.V.“ sehr aktiv für unsere rumänischen Schützlinge auf dem Hof.

Christoph Bayer

Christoph ist als „Bob, der Baumeister“ für alle Baumaßnahmen, Reparaturen und sonstigen handwerklichen Angelegenheiten auf dem Hof zuständig. Er ist seit Beginn an – sprich seit 2017 – ein wichtiges Teammitglied und zudem Familienfreund.

Christoph hat selbst einen Hund – Socke, den kurzbeinigsten Australian Shepherd vermutlich der gesamten Rureifel.

Auch Christoph engagiert sich als Vorstandsmitglied von „Island of HOPE Tierschutzverein e.V.“ sehr für unsere rumänischen Schützlinge auf dem Hof.

Birgit Theisen-Müller

Birgit ist seit Mai 2021 im Team und unterstützt bei der Versorgung und Betreuung unserer Gasthunde in der Hundetagesstätte /-pension sowie der restlichen Tiere auf dem Hof.

Aktuell befindet sich Birgit in der Ausbildung als Hundetrainerin, welche sie in 2022 voraussichtlich abschließen wird (TierSchG §11 Abs. 1 Nr. 8f). Sie selbst hat 3 Hunde aus Rumänien, Goethe, Frida & Schiller.

Maren Firmenich

Maren ist bei uns hauptsächlich für die Pensions- & Tagesstättenhunde sowie die Versorgung der restlichen Tiere zuständig. Sie geht gerne mit den Gasthunden spazieren oder tobt mit ihnen auf dem Außenplatz umher.

Durch ihre abgeschlossene Ausbildung als tiermedizinische Fachangestellte hat sie ausreichend Erfahrung im Umgang mit kleinen sowie großen Hunden.

Hannah Drees

Hannah ist bei uns hauptsächlich für die Versorgung der restlichen Tiere sowie der rumänischen Schützlinge von Island of HOPE Tierschutzverein e.V. zuständig.

Zu ihrer Familie gehören ebenfalls 2 Hunde. Die Hündin ist eher ängstlich, wodurch Hannah viel Empathie für unsere vorsichtigen Schützlinge hat.

Renate Bayer

Jeder braucht eine „gute Seele“ und das ist bei uns zweifelsohne unsere liebe Renate. Renate ist zuständig für das umsorgen und pflegen der Weidetiere und der Hühner. Zudem ist sie für die schönen Dinge auf dem Hof – Blumen & Deko – verantwortlich. Auch sie ist seit Beginn an dabei und eine sehr gute Familienfreundin.

Meine Hunde

Meine Hunde – Happy, Hope, Smile, Rookie, Buddy & Pebbles – sind nicht nur meine Familie, sondern sie unterstützen mich auch in meiner Arbeit maßgeblich. Jede meiner Hunde hat besondere Kompetenzen, die immer wieder zum Einsatz kommen. Vor allem Happy und Buddy leisten regelmäßig wertvolle Hilfe im Bereich des Mensch-Hund-Trainings.

Happy begleitet mich als Coachinghund in die Welpenstunden. Er ist ein guter Lehrmeister für die Kleinen, bremst die „wilden Zwerge“ konsequent aber fair aus und begleitet die „schüchternen Zwerge“ sanft und liebevoll. Er ist sehr tolerant mit den Kleinen, jedoch nimmt er auch erzieherisch Einfluss.

Buddy ist ein guter Trainingsbegleiter, wenn es um die soziale Kompetenzen und deren Einschätzung bei erwachsenen Hunden geht. Er spürt Unsicherheiten sowie aber auch Konfliktpotential bei seinem Artgenossen und reagiert dementsprechend sehr deeskalierend. Gerade bei sehr unsicheren Hunden ermöglicht dies, soziale Sicherheit langsam wieder aufzubauen.

Zusätzlich gehören meine (menschliche) Familie, viele weitere Freunde sowie die ehrenamtlichen Helfer mit zum Team und zur Pfotenranch-Familie, die immer wieder bei der Versorgung der Tiere und insgesamt auf dem Hof tatkräftig unterstützen. DANKE dafür!